Angebote zu "Sohn" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

Babysitter, 66482
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ich habe einen Sohn von 2 Jahren. Mache zurzeit eine Ausbildung zur Erzieherin. Arbeitete bereits mit Kindern zusammen beim Jugendamt Zweibrücken, beim Internationalen Bund sowie bei der Schulsozialarbeit . Die Arbeit mit den Kindern liegt mir sehr. Ich bin offen, vertrauenswürdig sowie flexibel.

Anbieter: HalloFamilie
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
Johannes (Jean) von Birnbaum 05.2014  Vom Sohn ...
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Johannes (Jean) von Birnbaum 05.2014 Vom Sohn eines Queichheimer Tagelöhners zum Appellationspräsidenten in Zweibrücken ab 4.99 € als epub eBook: Johannes von Birnbaum. Aus dem Bereich: eBooks, Belletristik, Erzählungen,

Anbieter: hugendubel
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
Johannes (Jean) von Birnbaum 05.2014  Vom Sohn ...
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Johannes (Jean) von Birnbaum 05.2014 Vom Sohn eines Queichheimer Tagelöhners zum Appellationspräsidenten in Zweibrücken ab 8.99 € als Taschenbuch: Johannes von Birnbaum. Aus dem Bereich: Bücher, Belletristik, Romane & Erzählungen,

Anbieter: hugendubel
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
Babysitter, 66482
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Hallo, mein Name ist Nicole und ich bin gelernte Zahnarzthelferin. 2016 habe ich allerdings den Quereinstieg in die Pädagogik gewagt und arbeite seither in einer Kinderkrippe sowie diversen Kindertagesstätten als sogenannte Springer- oder Vertretungskraft und habe darin endlich meinen Traumjob gefunden. Ich selbst habe einen mittlerweile 21 jährigen Sohn, der auch schon mal ohne Mama ganz gut klar kommt :) Ich habe von Januar bis Juni diesen Jahres einen Weiterbildungskurs namens Basiswissen Kita absolviert und ebenso habe ich wiederholt ein Sommercamp an der Hochschule in Zweibrücken betreut. Auch arbeite ich öfter mal als Babysitter für Mütter, die ihre Kinder vormittags bei uns in der Krippe haben und betreue diese in einem Eltern - Kind - Bereich an der Hochschule, wenn die Eltern länger als gedacht in einer Prüfung sitzen. Momentan bin ich gerade an meinem Fernstudium zur pädagogischen Fachkraft, sowie meiner Qualifizierung zur Tagesmutter, bei welchem ich mir allerdings die Zeit frei einteilen kann , und somit ist das keine Doppelbelastung und meine Arbeit leidet nicht darunter. Hauptberuflich bin ich momentan in einer Krippe tätig, aber da ich dort wie gesagt nur Springer bin, habe ich noch einige Stunden am Tag frei, die ich flexibel einsetzen kann und würde diese gerne auch mit der Betreuung vielleicht gerade ihres Kindes füllen, da mir die Arbeit mit Kindern sehr am Herzen liegt. Ich würde mich freuen, von Ihnen zu hören.

Anbieter: HalloFamilie
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
Johannes (Jean) von Birnbaum 05.2014  Vom Sohn ...
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Johannes (Jean) von Birnbaum 05.2014 Vom Sohn eines Queichheimer Tagelöhners zum Appellationspräsidenten in Zweibrücken ab 4.99 EURO Johannes von Birnbaum

Anbieter: ebook.de
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
Johannes (Jean) von Birnbaum 05.2014  Vom Sohn ...
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Johannes (Jean) von Birnbaum 05.2014 Vom Sohn eines Queichheimer Tagelöhners zum Appellationspräsidenten in Zweibrücken ab 8.99 EURO Johannes von Birnbaum

Anbieter: ebook.de
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
Adolf Johann I. (Pfalz-Zweibrücken-Kleeburg)
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Please note that the content of this book primarily consists of articles available from Wikipedia or other free sources online.Adolf Johann I. von Pfalz-Zweibrücken-Kleeburg ( 11. Oktober 1629 in Schloss Stegeborg, 14. Oktober 1689 ebenda) war ein schwedischer Reichsmarschall, Herzog von Stegeborg und Pfalz-Zweibrücken-Kleeburg. Er war der jüngste (überlebende) Sohn von Johann Kasimir (Pfalz-Zweibrücken-Kleeburg) (1589-1652) und Katharina Wasa. Sein Vater war 1622 nach Schweden gekommen und hatte dort die Prinzessin Katharina geheiratet. Sein Bruder Karl Gustav konnte dadurch schwedischer König werden. Dieser erbte 1652 auch den Titel des Herzogs von Pfalz-Zweibrücken-Kleeburg, gab ihn aber 1654 an seinen jüngeren Bruder Adolf Johann weiter, als er selbst König von Schweden wurde. Dieser war seit 1651 schon Generalgouverneur von Västergötland, Dalsland, Värmland und Halland. 1654 gab er den Posten auf.

Anbieter: Dodax
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
100 Theologische Briefe an Johannes Schwebel au...
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Johann Schwebel aus Pforzheim, ab 1523 als Hofprediger in Zweibrücken tätig, wurde zum Reformator des ganzen Herzogtums. Er stand in regem Austausch mit bekannten Reformatoren, v. a. mit seinem Landmann Philipp Melanchthon und Martin Bucer in Straßburg. Sein Sohn Heinrich Webel hat nach dem Tod des Vaters Jura studiert und wurde Kanzler Pfalz-Zweibrückens. Er sammelte einhundert Briefe aus der väterlichen Korrespondenz und ließ sie 1597 im Verlag von Caspar Wittel in Zweibrücken drucken. Diese lateinischen Briefe geben einen genauen Einblick in die oberdeutsche Theologie. Der Altphilologe Dr. Walter Burnikel hat diese Sammlung nun in deutscher Übersetzung vorgelegt und inhaltlich erschlossen. Dabei fällt neues Licht auf das Beziehungsgeflecht der verschiedenen reformatorischen Richtungen.Dr. Bernhard H. Bonkhoff, der Herausgeber der deutschen Flugschriften Johann Schwebels, hat die Einleitung zu dieser deutschen Ausgabe der centuria epistolarum verfasst. Der Band ist ein wichtiger Meilenstein der pfälzischen und elsässischen Reformationsgeschichte.

Anbieter: Dodax
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
Johann Casimir von Pfalz-Zweibrücken-Kleeburg (...
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Dreißigjährigen Krieg fungierte Johann Casimir von Pfalz-Zweibrücken-Kleeburg (1589–1652) als Dreh- und Angelpunkt politischer Beziehungen zwischen dem Oberrhein und dem Ostseeraum. In der Pfalz war er ein apanagierter, nicht-regierender Fürst mit nur geringen finanziellen Möglichkeiten. Unter dem Eindruck der Kriegsverheerungen in der Pfalz zog er mit seiner Frau, einer Schwester König Gustavs II. Adolf (1611–1632), nach Schweden. Im Ostseereich seines Schwagers wirkte Johann Casimir als Patronagemakler von Kriegsunternehmern aus dem Süden des Heiligen Römischen Reiches sowie als Koordinator des Militärwesens und der Finanzverwaltung der expansiven schwedischen Kriegsmacht. Doch Johann Casimirs Position im sozialen Gefüge des Schwedischen Reiches blieb zu seinen Lebzeiten prekär und einseitig von der Gunst des schwedischen Königs abhängig. Erst der älteste Sohn des fürstlichen Migranten aus der Pfalz erlangte soziale Sicherheit: Dieser bestieg schließlich als Karl X. Gustav (1654–1660) den schwedischen Thron. Diese Studie ist gerade nicht als Erzählung eines Aufstiegs angelegt, sondern das Augenmerk wird vor allem auf Johann Casimirs Bemühen um soziale Distinktion und ökonomische Sicherheit gerichtet. Im Fokus stehen mithin Pfalzgraf Johann Casimirs Strategien zur Statuswahrung in der Aufnahmegesellschaft. Im Wettbewerb ums ‚Obenbleiben‘ traf der Pfalzgraf hierbei auf den wachsenden Hochadel der aufstrebenden schwedischen Großmacht.

Anbieter: Dodax
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot